Hast du eine Google Fonts Abmahnung von Marcus Hohenecker erhalten?

Januar 16, 2023

Eine regelrechte Abmahnwelle ist durch den selbst ernannten Datenschutzanwalt Marcus Hohenecker auf zahlreiche Unternehmer:innen hereingerollt, in der sie wegen eines vermeintlichen Datenschutzverstoßes zur Kasse gebeten werden. Ich hoffe, dass es dich nicht erwischt hat. Vermutlich kennst du aber jemanden, der weniger Glück hatte. Solltest du jedoch auch einen dieser Briefe erhalten haben, dann keine Panik und vor allem:

Kein vorschnelles zahlen, um die Angelegenheit zu regeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Aktion hat dermaßen hohe Wellen geschlagen, dass viele jetzt zu einem Gegenschlag ausholen. U. A. wird dieser Datenschutzanwalt und seine Mandantin Eva Z. jetzt wegen gewerbsmäßigem Betrug geklagt, da sich die Indizien häufen, dass eine Software systematisch Websites ausgelesen hat, um sich diesen Umstand zu Nutze zu machen und Unternehmer um einen Geldbetrag zu erleichtern.

Auch wenn die Gefahr hier sehr wahrscheinlich abgewandt wird, ist nichtsdestotrotz erhöhte Vorsicht und Sorgfalt angebracht, da diese Aktion vermutlich Nachahmungstäter mit sich bringen wird.

Weiter unten findest du meine Empfehlungen in Absprache mit der Anwaltskanzlei ART Law sowie weiteren Quellen, wie weiter vorzugehen ist.

Hinweis: Die aufgeführten Urteile, Tipps und Beiträge sind nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig zusammengestellt. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit und Ausschließlichkeit der Inhalte gestellt. Die zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen keine individuelle juristische Beratung. Sie sind unverbindlich und nicht Gegenstand eines anwaltlichen Beratungsvertrages. Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass im Streitfall den hier dargelegten Urteilen und Ansichten gefolgt wird. Eine Haftung für die veröffentlichten Inhalte wird daher nicht übernommen.

Was ist im Fall einer Abmahnung wegen DSGVO und Google Fonts zu tun?

Unabhängig davon, ob du ein oder kein Abmahnschreiben erhalten hast:

Lass deine Website auf mögliche Verstöße nach der DSGVO überprüfen

Diese Punkte sollten u. A. berücksichtigt werden

  • Werden Google Fonts ohne Zustimmung extern geladen?
  • Existiert eine gültige Datenschutzerklärung mit Verlinkung?
  • Existiert eine rechtsgültige Abfrage zur Verwendung von Cookies?
  • Werden externe Medien und Skripte ohne Zustimmung geblockt?
  • Gibt es ein Impressum auf der Website?
  • Hast du einen Dienst wie Google reCaptcha im Einsatz
  • etc.

Um auf Nummer sicher zu gehen, ob deine komplette Website rechtskonform ist, kannst du die Anwaltskanzlei für ein Audit beauftragen. 

 

Wie bekomme ich das mit den Google Fonts „weg“?

Die simple aber nicht einfache Antwort: Google Fonts lokal speichern und nicht über den Server aufrufen. Damit ist dieses Problem erledigt.

Simpel heißt jedoch nicht immer einfach. So wie in diesem Fall.

Ich wünschte, ich könnte eine Pauschalantwort geben, wie man die Google Fonts Serveraufrufe unterbindet.

Das hängt von vielen Faktoren ab.

Es macht einen wesentlichen Unterschied ob du ein CMS wie WordPress oder z.B. Wix verwendest. Denn nicht immer hast du komplette Kontrolle darüber, was auf deiner Website alles passiert.

Hinzu kommt, dass Google Fonts von sehr vielen verschiedenen Diensten in Anspruch genommen werden. So kann es z.B. sein, dass deine Website die Google Fonts lokal lädt, aber ein aktiviertes Plugin dennoch auf die Server von Google zugreift. Hier muss im Einzelfall analysiert und validiert werden, wie vorzugehen ist.

Übrigens: Solltest du bei uns unter der Betreuung des Website Premium Package „Perform“ sein, dann haben wir die beschriebenen Schritte bereits für dich unternommen – kostenlos

Das kannst du tun, wenn du ein Abmahnschreiben von Marcus Hohenecker erhalten hast

Das Wichtigste zuerst: Nicht ignorieren. Das Schreiben ist ein Dokument, auf das reagiert werden muss. Andernfalls kannst du Schwierigkeiten wegen Nichteinhaltung von Fristen, etc. bekommen.

1) Hast du eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung?
  1. Wenn ja:
    1. dann wende dich an deinen Anwalt oder direkt an unsere Partnerkanzlei ART Law, damit diese eine Deckung kostenlos für dich überprüfen können.
      1. Hinweis: Durch Kunden habe ich erfahren, dass sich mittlerweile einige Rechtsschutzversicherungen nicht mehr um das Thema annehmen.
  2. Wenn nein: 
    1. Ich gebe hier keine juristische Auskunft, sondern lediglich eine Empfehlung, wie hier vorgegangen werden kann. Diese Seite hier erläutert die konkrete Vorgehensweise inkl. Musterschreiben.
    2. Wichtig: Es ist aktuell nicht davon auszugehen, dass dieser Anwalt die Sache wirklich durchzieht. Allerdings musst du auf das Schreiben zumindest reagieren, wie in der Anleitung beschrieben.
    3. Im Wesentlichen dreht man den Spieß um und verlangt Belege, ob es sich bei dieser IP Adresse wirklich um die der Mandantin handelte und erfragt selbst Auskunft zu den eigenen Daten.

Brauchst du Unterstützung bei der lokalen Implementierung von Google Fonts?

Wir von Firestorm Digital können und dürfen nicht bei juristischen nur bei technischen Angelegenheiten unterstützen.

Solltest du technische Unterstützung benötigen, kannst du das als Kunde am einfachsten unter diesem Supportformular einbringen. 

Solltest du noch kein Kunde sein, dann kannst du hier ein kostenloses Gespräch mit mir vereinbaren und wir unterhalten uns über deine aktuelle Situation sowie Lösungsvorschläge.

Jemand aus meinem Team oder ich wird sich dann umgehend mit dir in Verbindung setzen und die weiteren Schritte besprechen.

Google Fonts sind in Wahrheit das geringste Problem in Bezug auf DSGVO

Mit den Google Fonts DSGVO Abmahnungen wurde versucht,  sich aufgrund einer technischen Spitzfindigkeit zu bereichern. Diese Gefahr scheint jedoch großteils abgewandt zu sein. Das heißt jedoch nicht, dass man sich in Sicherheit wähnen sollte.

Denn in der Praxis begehen Websitebetreiber und Unternehmer:innen sehr viel mehr DSGVO Verstäße, als ihnen bewusst ist. 

Zum Beispiel ist der Einsatz von Google Analytics aus aktueller Sicht (Stand September 2022) nicht DSGVO konform. Selbst mit korrekter Abfrage und Zustimmung zum Einsatz von Cookies und Datenschutzerklärung.

Wer Wind sät, wird Sturm ernten

Wir von Firestorm Digital setzen uns dafür ein, Unternehmen bei ihrem Wachstum und der Verbreitung ihrer Botschaft zu unterstützen. Denn dahinter stehen Menschen, die echte Wertschöpfung betreiben und Nutzen stiften.

Es widerspricht allem, wofür wir stehen, wenn jemand versucht, sich bei diesen Menschen unter Ausnutzung einer Schwachstelle selbst zu bereichern.

Es ist begrüßenswert zu sehen, dass nicht nur ich das so sehe und welch starker Gegenwind gegen diesen Anwalt weht – auch von seinen Kollegen. 

Nichtsdestotrotz kann man aus dieser Sache wieder lernen und besser werden.

Das könnte dich interessieren …

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

0 Comments